Sie brauchen nützliche Idioten

Sind die Deutschen zu Zirkustieren mutiert. Was ist geschehen, dass sie eine masochistische Lust an der Destruktion ihrer Identität ergriffen hat?

Die nationale geistige Verwirrung ist vor allen Dingen der Auswuchs einer perpetuierten Schuldzuweisung für zwei, angeblich von den Deutschen allein angezettelte Weltkriege mit Millionen Toten und unsäglichen Verbrechen. Dass dies nur sehr bedingt den Tatsachen entspricht, weil die politischen Entscheider unter Kaiser Wilhelm II. bis hin zu Adolf Hitler selbst von ausländischen Kräften beeinflusst und sogar gesteuert wurden, haben viele Historiker und Autoren inzwischen aufgearbeitet. Anhand regierungsamtlicher Dokumente, offengelegter Geheimdienst-Dossiers und durch Zeitzeugen lässt sich beweisen, dass die Deutschen gezielt in die beiden Katastrophen des 20. Jahrhunderts hineingesteuert wurden.

Das entlastet zwar nicht vom Makel an begangenen Kriegs- und Völkerrechtsverbrechen, wohl aber von der Unterstellung, sie hätten die beiden Weltkriege angezettelt und wären eine verbrecherische Rasse, die durch Umerziehung, Geburtenrückgang und Umvolkung zahlenmäßig so verdünnt werden muß, daß sie künftig in der Welt keinen ‚Schaden‘ mehr anrichten kann.

Abgesehen davon, daß die Verfechter dieser Doktrin damit ganz dicht beim Rassenwahn angelangt sind – den sie bekanntlich allein den Deutschen vorwerfen – haben sie absolut Mitschuld an den grausamen Ereignissen des vergangenen Jahrhunderts. Je deutlicher diese Verquickung zutage tritt, desto auffälliger drängt sich der Verdacht auf, daß hinter der These von der „Alleinschuld der Deutschen“ eine internationale Intrige steckt. Es ging und geht bis in unsere Tage vermutlich um das Experiment einer Staatsvernichtung, an dessen Ende der Genozid an den Deutschen selbst steht.

In den vergangenen 50 Jahren hat es zuhauf solche Experimente gegeben, in deren Überzahl es nicht nur bei ‚Experimenten‘ geblieben ist. Den Initiatoren dieser ‚Experimente‘  geht es allein um die Macht über das Geld dieser Welt.

Es wurde viel darüber geschrieben, nach der Reichsgründung 1871 sei es vor allen Dingen England darum gegangen, die dynamisch wachsende deutsche Wirtschaft klein zu halten und die als Gefahr betrachtete Konkurrenz für das britische Kollonialreich zu verhindern.

Die ursprüngliche Idee für den Großversuch zur Vernichtung der Deutschen entstand aber nicht erst vor 100 Jahren. Doch die dazu aufgebotenen Kräfte haben für dieses Ziel erstmals einen Weltkrieg ausgelöst, der nach einer Unterbrechung 1939 fortgesetzt wurde. Am Ende der Schlusskatastrophe wurde ein ganzes Volk derart umerzogen, dass es 100 Jahre nach Auslösung der ersten Katastrophe in die folgende – wohl endgültige – seiner Selbstvernichtung gestürzt werden konnte.

Erst 100 Jahre unendlichen Leidens, Staatsverstümmelung, Millionen Toter samt selbstinduzierter Bevölkerungsreduktion haben erreicht, das Volk der Germanen glauben zu lassen, Menschen ganz anderer Kultur und fremden Erbguts müssten die Lücke füllen, in die sie mit einem gefälschten Geschichtsbild und durch falsche Politik gesteuert wurden. Unfähig zu erkennen, wie geistig abartig und moralisch verkommen eine solche Idee ist, läßt sich das 80-Millionen-Volk medial einhämmern, es brauchte fremde Gene, um Inzucht zu vermeiden. Dieser Gedanke widerspricht allen naturgegebenen Instinkten.

Die Deutschen sollen glauben, sie müssten die Lebenssicherung für Millionen Asiaten und Afrikaner übernehmen, von jeglichem Lebenskampf freistellen auf Kosten eingenen Fleißes.

Nirgendwo in der gesamten Naturwelt gibt es das. So dumm ist nicht mal ein Tier. Kann eine Menschengesellschaft bei Verstand sein, sämtliche Instinkte verlieren, einen solchen Abfall von der Natur hin zu nehmen oder gut zu heißen?

Darüber vor der Nation zu reden, ist in der Gegenwart fast unmöglich. Wir Deutschen lassen uns einreden: »wir hätten es noch nie in unserer Geschichte so gut gehabt!« Die infame Lüge vom »unvergleichlichen Wohlstand der Bundesrepublik«, bewiesen durch Statistiken, in denen die Deutschen an einem der ersten Plätze aller Völker stehen, wird von Regierung und Medien tagtäglich verbreitet und die Deutschen glauben nach dem Desaster zweier „alleinverschuldeter“ Weltkriege, „alleinverschuldeter“ Zerstörung von Millionen Menschenleben und nach dem Aufbau ihrer total zerbombten Städte und Industrieen nur zu gern, daß sie es so herrlich weit gebracht haben.

Die Wahrheit ist ernüchternd. Alles was die Deutschen seit Ende des Zweiten Weltkrieges aufgebaut und erarbeitet haben, sämtlicher Besitz, Vermögen, auch die gesamte Infrastruktur des Landes gehört nicht ihnen, ist im Besitz von Großbanken der Wallstreet, der City of London und des Vatikan. Es kommt ans Licht, sobald die Schuldenblase platzt.

Wer jetzt „Verschwörung“ ruft, darf gern nachrechnen, welche Schulden dieser Staat angehäuft hat und wer die Gläubiger letzter Instanz sind.

Und damit nicht genug: In ahnungsloser Selbstaufopferung sind wohlmeinende Christen, linke Fanatiker, weltverbessernde Grüne, Sozialisten sowieso und selbst auch Libertäre dieser Kanzlerin Merkel auf deren landesverräterischen Weg gefolgt und haben bei offenen Grenzen Hunderttausende gewaltbereite junge Asiaten und Afrikaner ohne Unterscheidung zwischen politisch Verfolgten, vorübergehender Hilfe für Kriegsflüchtlinge und Hunderttausende Armutsmigranten ins Land gelassen. Daß bei dieser Masseneinwanderung Tausende Islamisten herein gelassen wurden, die im Zweifelsfall Hunderttausende Anhänger gewinnen können, um das Land zu übernehmen, regt die Bürger und die Politik bislang nicht auf.

Eine Umkehr auf diesem Weg der irregelenkten Gesellschaft in ihre Selbstvernichtung ist auf »demokratischem« Wege kaum denkbar. Zumal die Wenigsten wissen, wie gründlich sie von ihren gelenkten willfährigen Machthabern manipuliert worden sind. Was hat diese Figuren zum Verrat an ihrem Volk getrieben? Womit wurden sie geködert oder erpresst? Oder liegt ihr Beweggrund in persönlichem unheimlichen Fanatismus?

Die sich unwillkürlich aufdrängende Frage nach den geistigen Vätern der über 100jährigen Entwicklung führt auf die Spur der eigentlichen Verbrecher. Wer sind diese Leute, die Politiker, Journalisten, sogar Kirchenobere als nützliche Idioten für ihre Zwecke benutzen? Welches oder welche globalen Strategie(n) verfolgen sie?

Unsere Aufgabe wird sein, den tatsächlichen historischen Zusammenhängen nachzugehen und aus den medial orchestrierten Intrigen von Politik, Wirtschaft, Geld und Religion endlich die Lügen abzuschütteln und unser nationales kulturelles Erbe mutig zu verteidigen.

Die Totengräber / Rüdiger Barth ud Hauke Friederichs / S. Fischer Verlag

Der Winter 1932/33: Es schlägt die Stunde der Strippenzieher, der Glücksritter, Extremisten und Volksverführer: Ein skrupelloser Kampf um die Macht entbrennt.

November 1932, die Weimarer Republik taumelt. Die Wirtschaft liegt am Boden und auf den Straßen toben Kämpfe zwischen Linksextremisten und Rechtsradikalen. Wenige Männer entscheiden in den kommenden Tagen über das Schicksal der Deutschen. Hitler will die ungeteilte Macht, Goebbels spuckt Gift und Galle, Reichskanzler Franz von Papen zögert zurückzutreten, General Kurt von Schleicher sägt an dessen Ast. Sie alle fintieren, drohen, täuschen und umgarnen den greisen Reichspräsidenten Paul von Hindenburg. Es beginnt ein dramatischer Kampf um die Macht.
Rüdiger Barth und Hauke Friederichs erzählen mitreißend, Tag für Tag, die letzten zehn Wochen der Weimarer Republik anhand von Tagebüchern, Briefen und Akten. So entsteht das farbige und vielschichtige Porträt einer Zeit, die uns irritierend aktuell erscheint und deren Weg in den Abgrund nicht zwangsläufig war.
»Eine spannende Reportage über die lezten Wochen der Weimarer Republik.« Andreas Wirsching, Direktor des Instituts für Zeitgeschichte
»Brillant erzählt … Ein beklemmende Zeitreise in das Berlin der frühen 1930er Jahre.« Gunnar Dedio, LOOKSfilm

»Der Führer spielt von hier aus sein Schachspiel um die Macht. Es ist ein aufregender und nervenspannender Kampf, aber er vermittelt auch das prickelnde Gefühl einer Partie, in der es um alles geht.« Joseph Goebbels

»Leicht wird es nicht sein, mit Schleicher zu paktieren. Er hat einen klugen, aber lauernden Blick. Ich glaube, er ist nicht offen.« Adolf Hitler über Schleicher

Papen sieht aus »wie ein verbiesterter Ziegenbock, der ›Haltung‹ anzunehmen versucht. Eine Figur aus ›Alice in Wonderland‹.« Harry Graf Kessler, linksliberaler Intellektueller

»Als ich schließlich Adolf Hitlers Salon im Hotel Kaiserhof betrat, war ich überzeugt, dem zukünftigen Diktator Deutschlands zu begegnen. Nach etwas weniger als fünfzig Sekunden war ich absolut sicher, dass dies nicht der Fall sein konnte.« Dorothy Thompson, amerikanische Reporterin

Foto: pixabay.com

(Visited 528 times, 1 visits today)

5 Kommentare

  1. Tja, eigentlich können wir doch stolz sein.
    147 Jahre Krieg gegen uns und immer noch nicht tot.
    Nur ein bissel dümmer geworden, so dumm wie der Feind? Nein.
    Er probiert aus Verzweiflung nur ständig neue Sachen aus.
    Bomben, falsche Medien, falsche Geschichtsbücher, schreckliche Musik, Drogen.
    Aktuell die Handelskriege, Flutung mit Migranten & Wettermanipulation.
    Er zwingt uns sein Zeug von Fraß bis Geld auf, aber wir möchten das nicht mehr.
    Also, auch das gibt sich wieder…glaube ich schon.

    Überlegt mal, wie schnell sie Ukraine, Syrien, Irak, Libyen überrannt haben.
    Aber hier beißen sich Imperialisten irgendwie die Zähne aus.
    Weiß allerdings nicht, was sie mit uns überhaupt vorhaben. Wirklich ausrotten?
    Danach kommt bestimmt wieder was Neues auf uns zu.
    Mir würden jedoch langsam die Ideen ausgehen.
    Anscheinend doch noch zäh wie Leder (oder wie Arminius:)

    Ja, sie brauchen nützliche Idioten. Nix da!!
    LG Zulu

  2. Materie ist wie das ganze Universum zu 99.9999 Prozent nur leerer Raum
    http://hiup.org/wp-content/uploads/2013/01/1367405491-Haramein342013PRRI3363.pdf
    weshalb nur „langsame“ Kometen eine Gefahr für die Erde sind, weil schnelle Kometen nicht von der Schwerkraft eingefangen werden können. Die bei der Spaltung freigegebenen („Atombombe“-) Neutronen sind auch zu schnell und können deshalb auch kein anderes Atom spalten. Ein freies Neutron kann in einem friedlichen Kernkraftwerk ein anderes Atom nur spalten nachdem es moderiert wurde, d. h. verlangsamt wurde. In einer Atombombe kann man freie Neutronen nicht moderieren oder verlangsamen … Glücklicherweise funktioniert die Kernspaltung nur in friedlichen Kernkraftwerken und in zivilen Labors aufgrund moderierter/verlangsamter freier Neutronen:

    Atomic „Bombs“ won’t explode!
    http://www.gandhi-auftrag.de/Atombomben_gibt_es_nicht!.pdf

    06.08.2015 – Hiroshima und Nagasaki: Die Wahrheit ist, dass Japan dabei mitspielte und die amerikanischen “Atombomber” auf dem Weg zu ihren Zielen quasi durchwinkte. Viele andere Städte in Japan – wie zuvor im Deutschen Reich – wurden ebenfalls stets mit gewaltigen Bomberflotten angegriffen und eingeäschert wie Hiroshima und Nagasaki.
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/zeitgeschichte/gerhard-wisnewski/hiroshima-und-nagasaki-japaner-winkten-atombomber-durch.html

    Israel wird von Zionisten gesteuert, die von der „Hochfinanz“ gesteuert wird. Das jüdische Himmelreich auf Erden ist eine Erfindung der Hochfinanz um Hass und Krieg zu verbreiten, denn:

    “Der Dritte Weltkrieg … muß so gelenkt werden, daß sich der Islam und der politische Zionismus GEGENSEITIG vernichten.”
    http://www.endzeitbotschaft.de/2011/02/was-sagte-albert-pike.html
    http://new.euro-med.dk/20150520-albert-pike-william-guy-carr-und-3-weltkriege-wer-versucht-uns-einzuschuchtern.php

    03.08.2014 – Der Kopf von ISIS, Al Baghdadi, wurde vom Mossad ausgebildet – Die Nachrichtendienste der USA, GB und Israel haben die ISIS-Terrorgruppe gegründet, um alle islamistischen Extremisten der Welt zu mobilisieren.
    http://www.algerien-heute.com/politik/1634-snowden-qder-kopf-von-isis-al-baghdadi-wurde-vom-mossad-ausgebildetq-.html

    PARADOXIE DER GESCHICHT – Ursprung des Holocaust
    B. Uschkujnik 1979
    http://www.vho.org/D/pdg/index.html


  3. „Die ursprüngliche Idee für den Großversuch zur Vernichtung der Deutschen entstand aber nicht erst vor 100 Jahren.“

    Wann, „wo“, von wem und warum entstand dieser unvergleichlicher Hass gegen unser gesamtes Volk ? ist das schon wieder so ein „selbstverschuldetes“ Schicksal ?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*